Wanderung zum Oeschinensee / 22. Mai 2022

Route: Bahnhof Kandersteg – Oeschinensee (via Grüenewald) – Underbärgli – OeschinenseeGondelbahn Oeschinen Bergstation. 9.37 km, 660 hm hoch, 170 hm runter, Dauer ohne Pausen ca. 3h 50 min. Level: leicht/medium

 

Organisiert von: Tina (spricht DE, EN, IT, FR)

 

Über die Wanderung

Ein Klassiker im Berner Oberland, aber nicht ohne Grund 😉 Unser Motto: Genuss pur für Augen und Seele. Das Highlight: Ein malerischer Wanderweg entlang von Gletscher und Fels bis an den weltbekannten tiefblauen Oeschinensee und der Blick auf das Blüemlisalp-Massiv (UNESCO-Weltnaturebe). Der Ausgangspunkt unserer Wanderung ist in 2h 30 min ab Zürich HB erreichbar.

 

Wir starten an der Bahnstation Kandersteg, von wo aus sich ein einfacher, aber steiler Weg hoch direkt zum See schlängelt. Dort gibt’s einen kurzen Abstieg zum malerischen, türkisblauen Oeschinensee, bevor es dann recht steil hoch Richtung Underbärgli geht. Der Ausblick wird nun immer faszinierender. Bald erreichen wir die dann schon die Alpbeizli Unterbergli zur verdienten Pause: Hier heisst es nun einfach nur noch geniessen. Danach geht es gemütlich den gleichen Weg wieder hinab zum Oeschinensee, immer mit atemberaubenden Blick auf die hohen steilen Felswände, die den See umrahmen. Am See entlang wandern wir schliesslich zur Bergstation Oeschinen und nehmen dort die Bergbahn ins Tal.

 

Wichtig: Da im Mai noch mit Schnee zu rechnen ist, kann sich die Route gegebenenfalls ändern. Sollte die Bedingungen sehr gut sein (kein/wenig Schnee), ist auch die Rundroute Oeschinen Bergstation – Oeschinensee – Underbärgli – Oberbärgli – Heuberg – Oeschinen Bergstation eine Option (Höhenmeter je hoch und runter 500m), dann werden wir mit der Bergbahn sowohl auf- und abfahren. In beiden Fällen werden wir ca. 3-4 h wandern, und ca. 500 hm Aufstieg und 200-500hm, (variiert je nach Route) Abstieg machen und immer mal wieder Pausen einlegen, um die wunderschöne Natur zu geniessen.

 

Gemeinsam Zeit in der Natur Verbringen, tolle Ausblicke geniessen und gute Gespräche führen, stehen im Vordergrund.

 

 

Wie man sich anmeldet

Zur Anmeldung schicke bitte eine E-Mail an tina@swissmountaingirls.ch. Wir werden dir vor der Veranstaltung weitere Informationen zukommen lassen zu Treffpunkt und Co. Die Plätze sind begrenzt auf max. 10 Personen – “de Schnäller isch de Gschwinder” 😉

 

WICHTIG: Es kann immer passieren, dass etwas Unvorhergesehenes dazwischen kommt. Wenn du unerwartet nicht teilnehmen kannst, geb uns bitte bis spätestens zum 20. Mai Bescheid, damit wir anderen die Möglichkeit geben können, mitzukommen. Teilnehmer, die kurzfristiger absagen, werden von zukünftigen Veranstaltungen ausgeschlossen – wir wollen wirklich jedem die Chance geben, mitzukommen. Wir bemühen uns, unsere Veranstaltungen kostenlos anzubieten und investieren viel von unserer Freizeit in diese Veranstaltungen (wir arbeiten alle ehrenamtlich), haben aber leider in den letzten Jahren viele No-Shows/No-Antworten oder super kurzfristige Absagen erlebt, was für die Organisatoren demotivierend ist. Daher mussten wir diese Regel aufstellen.

 

Haftungsausschluss / Bitte beachten

Die Wanderung ist kostenfrei, unsere Organisatorinnen freuen sich aber immer über ein kleines Trinkgeld via TWINT für ihre ehrenamtliche Arbeit (die Organisation einer Wanderung ist ungefähr drei Tage Aufwand). Die Nummer wird nach der Anmeldung bekannt gegeben. Essen und Trinken sind in unseren Wanderungen nicht inkludiert und müssen bitte selbst mitgebracht werden. Die Teilnahme erfolgt auf eigene Gefahr und Verantwortung, da wir nur eine ehrenamtliche Gemeinschaft von Freunden und kein offizieller Tourenanbieter sind. Du wirst daher bei der Veranstaltung gebeten, einen Haftungsausschluss zu unterschreiben. Mehr Infos findest du auch in unseren FAQ.

Post teilen via:

Vergangene Wanderungen: